Seminar
Städtische Transformationen in Paris und Berlin

Seminar
Dozierende: Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani, Matthias A. Amann, Harald R. Stühlinger
Zeit: Donnerstag, 14:45-16:30
Ort: HIL D 60.1
 



Ausgehend von zwei grossen Transformationsprojekten - dem Stadtumbau unter
Napoleon III. und Georges-Eugène Haussmann und der von James Hobrecht
durchgeführten Stadterweiterungsplanung - werden wir in diesem Seminar Episoden
aus der städtebaulichen Entwicklung von Paris und Berlin untersuchen.
In beiden Fällen dient die Gestaltung von Strassen- und Platzräumen als kraftvolles
Werkzeug, um die Probleme der alten Stadt zu lösen. Wir wollen eruieren,
in welcher Weise diese Eingriffe sich auf Ort und Geschichte der vorgefundenen
Stadt beziehen – und wie sie selbst als historische Ausgangspunkte für weitere
Planungen dienen.
Für diese Studien werden wir den Computer als Werkzeug nutzen. Mithilfe animierter
Überlagerungen von digitalisierten historischen Stadtplänen erschliessen
sich Zusammenhänge, die im blossen Nebeneinanderstellen des Ausgangsmaterials
verborgen bleiben. Auf diese Weise sollen historische Strassenzüge und
Platzanlagen in Fallstudien untersucht und vergleichend analysiert werden. Studierende
der Architektur und der Geodäsie werden dabei gemeinsam arbeiten.
Die Professur für Geoinformation Technologies und die Professur für CAAD werden
gemeinsam mit uns das Wahlfach begleiten.
Das Seminar ist ein Experiment im forschenden Lernen und bildet den Auftakt
zu einer umfassenden digital aufbereiteten Stadtentwicklungsstudie zu exemplarischen
Planungs- und Bauprozessen.

Diplomwahlfach Geschichte des Städtebaus, SS 2006

Einführungsveranstaltung: 06. April 2006