Mascha Bisping
ehemalige Wissenschaftliche Assistentin
Curriculum Vitae

Biographie

2004 - 2007 Mitglied des DFG-geförderten Netzwerks "Räume der Stadt. Perspektiven einer kunstwissenschaftlichen Raumforschung"

2003 - 2008 Assistentin an der Professur für Geschichte des Städtebaus, ETH Zürich,

1999 - 2002 Promotionsstipendium am Graduiertenkolleg "Klassizismus und Romantik", Gießen,

1998/1999 Werkverträge am Bildarchiv Foto Marburg,

Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Philipps-Universität Marburg,


Lehrveranstaltungen


November 2006
Exkursion "Ljubljana"
(mit Matthias Amann und Harald Stühlinger)

Mai 2006
Exkursion "Sankt Petersburgh - Petrograd - Leningrad - Sankt Petersburg" (mit Matthias Amann und Harald Stühlinger)

seit Sommer 2006
Kolloquien begleitend zur Vorlesung "Geschichte des Städtebaus" im Bachelor-Studiengang

Mai 2005
Exkursion "Paris und Le Havre - Urbane Ensembles von Auguste Perret und Fernand Pouillon" (mit Matthias Noell)

November 2004
Exkursion "Delhi - Chandigarh. Architektur und Städtebau im kolonialen und postkolonialen Indien" (mit Thomas Kai Keller, Katrin Eberhardt und Lothar Schmitt)

Winter 2004/05
Seminar "Die Geschichte der städtischen Dichte. Analysen zu Dichteverhältnissen im historischen Städtebau" (mit Thomas Kai Keller und Gabriela Barman-Krämer)

Sommer 2004
Seminar "Den Staat in der Stadt bauen. Strategien politischer Repräsentation 1900 bis 1960) (mit Konstanze Domhardt)

Winter 2003/04
Seminar "Die Mitte der Stadt II. Diskussionen und Projekte zum Zentrum der Stadt ab 1960" (mit Konstanze Domhardt)

Mai 2003
Exkursion "Kopenhagen - Kontinuitäten und Kontraste" (mit Thomas Kai Keller und Matthias Noell)

Sommer 2003
Seminar "Die Mitte der Stadt. Diskussionen und Projekte zum Zentrum der Stadt 1940-1960" (mit Konstanze Domhardt)

Praktische Tätigkeit

2006 Organisation der Tagung "Topologien der Stadt" im Rahmen des Netzwerks "Räume der Stadt", Zürich Sept. 2006,

2001/02 Mitorganisation des Kolloquiums "Geschichtskonzepte in Kunst und Literatur um 1800", GK Giessen Feb. 2002,

1994-1995 Erstellung eines bibliographischen Wegweisers zur interdisziplinären Frauenforschung für die Bibliotheken der Philipps-Universität Marburg,

1992-1994 Mitherausgeberin der Zeitschrift "Schwarzes Quadrat - Kunst Kultur Wissenschaft",

während des Studiums Ausstellungsführungen,

Ausstellungsbeiträge

1996-1997 Mitarbeit in dem Katalog- und Ausstellungsprojekt "ErdenGötter" zur Hofkultur der Frühen Neuzeit an der Philipps-Universität,

Vorträge

„Johann Peter Willebrand’s ‚glueckselige Staedte’: Happy Cities as conceived by an 18th-century German writer”, Sektion „Urban Planning and the Pursuit of Happiness” (Chairs: Marc Schalenberg, Arnold Bartezky) der 9th International Conference on Urban History, organisiert von der European Association for Urban History (EAUH), Lyon, 27. – 31. August 2008.

"Fabrik und Garten als Vorbilder räumlicher Ordnung – in Krefeld um 1820", Werkstatt für Kulturgeschichte, Kolloquium des Mittelbaus am Institut gta der ETH Zürich, Collegium Helveticum in der Semper-Sternwarte, Jan. 2007,

"Urbane Räume in der Nacht", Virtuelle Führung durch die Geschichte der Stadtbeleuchtung anlässlich der Ausstellung "Christopher Wool - East Broadway Breakdown" in der Graphischen Sammlung der ETH Zürich, März 2006,

"Stadtvorstellungen zwischen 'Fabrik' und 'Garten' - Beobachtungen an Krefeld", 4. Workshop des Netzwerks "Räume der Stadt", Aachen, Feb. 2006,

"Die Stadt wie eine Landschaft sehen. Panoramen als Wahrnehmungsdispositive des Stadtraums im 19. Jahrhundert", Zusatzreferat, 3. Workshop des Netzwerks "Räume der Stadt", Florenz, Sept. 2005,

"Albert Erich Brinckmann und die Räumlichkeit der Stadt", 1. Workshop des Netzwerks "Räume der Stadt", Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Sept. 2004,

"Die bodenlose Stadt - Stadtutopien im 20. Jahrhundert", Tagung des Graduiertenkollegs "Stadtformen" der ETH Zürich, Ascona, Monte Verità, Juni 2004,

"Johann Peter Willebrands 'Schöne Städte'– Die Polizey-Wissenschaft als Ästhetische Theorie und Praxis", Werkstatt für Kulturgeschichte, Kolloquium des Mittelbaus am Institut gta der ETH Zürich, Collegium Helveticum in der Semper-Sternwarte, Jan. 2004,

"Die Stadt wird Geschichte", Kolloquium "Geschichtskonzepte in Kunst und Literatur um 1800", GK Giessen Feb. 2002,

"Der 'organisierte' Körper und die Verschönerung der Städte als gesellschaftliche Neuordnung des Raumes um 1800", Internationales Symposion "Architektur, Orte, Topographie: Die Formung politischer Räume", Hamburg Okt. 2000,

"Die Stadt als Organismus oder der Mensch zwischen den Körpern", Kolloquium "Anthropologie" GK Giessen, Juni 2000,

Forschungsthemen

Stadtvorstellungen und Landschaftsdiskurs vom 18. Jahrhundert bis heute

Geschichte der Architekturgeschichtsschreibung

Die bodenlose Stadt

Das Material der Stadt